Kontakt

Liebe Archivbesucher/innen,

die Nutzung unseres Lesesaals ist ab dem 22.06.2020 zu den ausgewiesenen Öffnungszeiten wieder zugelassen. Verhaltensregeln, die zum Schutz vor Covid-19-Infektionen einzuhalten sind, finden Sie hier.
Bitte hinterlassen Sie bei jedem Besuch Ihre Telefonnummer und aktuellen Kontaktdaten, damit wir Sie im Falle einer Covid-19-Infektion informieren können. Wir bitten um Verständnis dafür, dass Personen mit offensichtlichen Krankheitssymptomen nicht zur Nutzund des Lesesaals zugelasen werden können und das Haus verlassen müssen.
Diese Maßnahmen dienen dem Gesundheitsschutz aller. Wir hoffen auf Ihre Einsicht und bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Landeskirchenarchiv Eisenach
Ernst-Thälmann-Straße 88
99817 Eisenach

Fon 03691 - 65 804 70 (Zentrale)
      03691 - 65 804 72 (Lesesaal)
Fax 03691 - 65 804 80
archiv.eisenach@ekmd.de

 

Bei Benutzung unseres Anrufbeantworters hinterlassen Sie bitte unbedingt Ihren Namen und eine Telefonnummer, damit wir Sie zurückrufen können!

Schriftliche Anfragen zu privaten Zwecken (Familienforschung), welche umfangreiche Recherchen erfordern, können aus arbeitsorganisatorischen Gründen leider z.Zt. nicht bearbeitet werden, wir bitten vielmals um Verständnis dafür!
Auf Anfrage erhalten Sie gern von uns eine Liste von Berufsgenealogen.
Wissenschaftlich-genealogische Anfragen bzw. Amtshilfe-Ersuchen können nach wie vor jederzeit eingereicht werden.

Die "Sitemap" bietet Ihnen die Möglichkeit, sich schnell einen Überblick über das Internet-Angebot zu machen. Für konkrete Suche in diesem Internet-Portal steht Ihnen die "Erweiterte Suche" zur Verfügung. Sie können dabei die Suchergebnisse nach Rubriken und Dateiform eingrenzen.

Im "Impressum" finden Sie Ansprechpartner für die Inhalte dieser Website. Wir nehmen gerne Anregungen sowie kritische Hinweise zur Verbesserung des Internet-Angebotes entgegen.


 

Öffnungszeiten

Mo. – Do.: 09.00 – 16.00 Uhr

Anmeldung erforderlich:

 

Aktuelles

 

Losung & Lehrtext

25.10.2020
Amos sprach: Ich bin ein Rinderhirt, der Maulbeerfeigen ritzt. Aber der HERR nahm mich von der Herde und sprach zu mir: Geh hin und weissage meinem Volk Israel! Als er aber am Galiläischen Meer entlangging, sah er Simon und Andreas, Simons Bruder, wie sie ihre Netze ins Meer warfen; denn sie waren Fischer. Und Jesus sprach zu ihnen: Kommt, folgt mir nach; ich will euch zu Menschenfischern machen!
Amos 7,14-15 Markus 1,16-17

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de.
Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen